April 22, 2003
Von Trotzki zum Imperialismus

www.newamerica.net
The Weird Men Behind George W Bush's War
By Michael Lind

Michael Lind, Lehrstuhlinhaber der renommierten New America Foundation, veröffentlicht auf der Seite der Stiftung eine Analyse der ideellen Grundlagen der Verteidigungspolitik der USA. Inzwischen auch in Europa bekannte Personen wie Wolfowitz, Perle, und Rumsfeld bestimmen das politische Klima. Michael Lind kommt zu einer erstaunlichen Feststellung:

„ Die meisten neokonservativen Intellektuellen im Bereich des Verteidigungsministeriums haben ihre Wurzeln auf der politisch linken, nicht auf der rechten Seite des Spektrums. Sie sind Produkte des einflussreichen jüdisch-amerikanischen Zweigs der trotzkistischen Bewegung der Jahre zwischen 1930 und 1950, der dann zwischen 1950 und 1970 in einen antikommunistischen Liberalismus metamorphosierte, um dann schließlich zu einer militaristisch-imperialistischen Rechten zu werden, wie sie in der Geschichte der amerikanischen Kultur und Politik noch nie da gewesen ist. Bei ihnen vermischt sich die Bewunderung für die Taktiken der israelischen Likud-Partei, inklusive präventiver Kriegsführung wie z.B. Israels Überfall auf Iraks Kernreaktor „Osiriak“ im Jahr 1981, mit zugleich merkwürdigen Ausbrüchen von ideologischem Enthusiasmus für die „democracy“. Sie nennen ihre revolutionäre Ideologie „Wilsonianismus“ (benannt nach dem Präsidenten Woodrow Wilson), aber in Wirklichkeit handelt es sich um Trotzkis Theorie der permanenten Revolution, vermischt mit ultrarechten Zügen von Likud-Zionismus.“

Michael Lind ist weit davon entfernt, mit seiner Analyse die Wahnidee einer jüdischen Verschwörung zu nähren. Ganz im Gegenteil: Nach Linds Aussage ist die überwältigende Mehrheit der US-Amerikaner jüdischen Glaubens liberal – genauso wie die quantitative Mehrheit aller US-Bürger. Dass Bush an der Macht ist, verdankt er einer Fülle von „Zufällen“, die Lind noch einmal
zusammenfasst.

zum Artikel

siehe auch im Anoteron "Antisemitismus und neoconservatism" Weblog Anoteron

Posted by Gertrud Schrenk at April 22, 2003 12:10 FM
Comments
Post a comment
Name:


Email Address:


URL:


Comments:


Remember info?