Dezember 03, 2002
Und wieder Hellinger...

Warum dauernd der?
An ihm und seinen Techniken lassen sich Wirkung und Mechanismen von gefährlichen Psychogruppen studieren. Es ist alles da:
- Der Führer: "Ein guter Führer sieht, was die Leute wollen, und das befiehlt er, ein guter Therapeut sieht, was die Leute wollen, und das rät er."
- Die Eingeweihten: Die sog. "Aufsteller" wissen mehr als das Fußvolk, also die Klienten.
- Geheime Kräfte: Durch unerfindliche Kanäle gelangen Informationen zu den Aufgestellten, die diese angeblich gar nicht wissen können - das "wissende Feld"
- Gruppendynamik: Kontakte zu anderen Personen werden fallen gelassen, da diese dieses "Wissen" nicht haben oder nicht nachvollziehen können
- Schwere Kollateralschäden (wie das heute heißt): Eine Frau brachte sich um, nachdem sie bei einem "Quickie" des Meisters war (Hellinger hält Großveranstaltungen ab, wo er schautherapiert, im quasi Viertelstundenrhythmus)
- Ein wahrer Kern wird perfide ausgenützt, um die eigene Macht zu vergrößern (die Technik des Familienstellens ist nicht von Hellinger, das gibt es zB innerhalb der seriösen Systemischen Therapie schon lange, und wird hilfreich angewandt - siehe Virginia Satir)

Es gibt ja nun schon viel Material zu dem Thema. Aber heute war die Antwort eines selbsternannten Hellinger-Exegeten auf den Leserbrief, den ich hier am 29. 10. zitiert habe, in der FR. Prof. Ruppert hat sich auch schon mit einer Antwort auf den Spiegelartikel "Danke, lieber Papi" viel Mühe gemacht. Man findet sie direkt auf seiner Homepage www.franz-ruppert.de/.

Die Argumente lassen sich hin und her wenden...
aber ein Heiler, der Liebe als das Höchste predigt - jedoch mit keiner Wimper zuckt, wenn sich eine Frau nach seiner Behandlung umbringt - das geht mir dermaßen gegen den Strich.
Herr Ruppert, bitte distanzieren Sie sich von dieser Kälte! Sonst muss ich annehmen, sie stehen dahinter.

Und noch ein Wort zu den Ordnungen: wer schuf diese ordnungen? woher kommen sie? Wie lange sind sie normativ? was ist, wenn sich die Welt verändert, wie sie es ja, das müssen selbst Sie zugeben, dummerweise laufend tut?
Hätten die Menschen diesem Prinzip der ordnungen gefolgt, und sich nie gegen Ordnungen, die zerstörerisch wirken, zur Wehr gesetzt -

Und, natürlich muss man erst die Schattenseiten sehen, in sich selbst und um sich herum, bevor man sich vollständig entfalten kann.
Nur: das ist nicht Selbstzweck! Weder bei Hellinger, noch bei Ruppert findet sich der Weg, der dann weiterführt, hat man schreckliche Dinge in der eigenen vergangenheit einmal erkannt.
D_A_S wäre dann Therapie!
Die Seele öffnen, das ist leicht. Leute damit abhängig machen, dass sie in ihrem tiefsten innern berührt werden - ist eine perfide, aber sehr verbreitete Methode.
Aber Heilen - das ist das Kunststück!

hier ein paar links:
Gazette
Kritik an Hellinger beim Verein Menschen mit Down-Syndrom
AGPF - Aktion für Geistige und Psychische Freiheit

Posted by Gertrud Schrenk at 08:10 EM
Dezember 02, 2002
Medien. Meinungen. Miesmacher

Mail von mir an die unmoderierte attac-Liste:

Liebe Leute,
Was soll das Gequake hier über eine einzige gleichgeschaltete
Medienlandschaft? Wer bitte unternimmt da Putschversuche gegen wen? Was
sollen die Klagen über gleichgeschaltete Information, angeblich alles
verbreitet von USA-BRD-BND-CIA-Mossad-sonstnochwas-bezahlten Redaktionen? Vielleicht alles Teil einer grossen Weltverschwörung? Das Kapital dazu geliefert von der amerikanischen Ostküste, von den Leuten mit den langen
Nasen und den großen Ohren?

Wer hat da eigentlich welches Interesse und bezahlt dafür, *diesen* Quatsch
hier auf der Liste zu verbreiten...? ;-))

Garantiert bezahlt werden auch die folgenden Medien und Medienmacher

www.telepolis.de
Online-Magazin

http://www.gregpalast.com/
Journalist, Buchempfehlung siehe unten

seine Kolumne "Inside Corporate America"
im
http://www.observer.co.uk/

http://www.thenation.com/ /a>

www.haaretzdaily.com

www.truthout.org

etcetcetcetc...


Von Greg Palast lese ich zur Zeit: "The best democracy money can buy"
Das Buch ist eine Zusammenstellung einiger Artikel. Nach Gregs Auskunft ist
geplant, in 2003 die
deutsche Übersetzung herauszubringen.

Zwei Kapitel aus dem Buch:
- "Jim Crow in Cyberspace: The Unreported Story of How They Fixed the Vote in
Florida"
- " Pat Robertson, General Pinochet, Pepsi-Cola and the Anti-Christ: Special
Investigative Reports"
(Award-winning investigative reports)


Und dann empfehle ich noch:

Dirk Maxeiner, Michael Miersch, Die Zukunft und ihre Feinde, Wie
Fortschrittspessimisten unsere Gesellschaft lähmen, Eichborn, September
2002, Kapitel:

I. Ein neuer Kulturkampf und sein Frontverlauf
1. Lechts und rinks
2. Die Zukunft ist nicht politisch korrekt
3. Die erfolgreiche Mission der Gotteskrieger

II. Die neuen Ideologien
1. Vorsicht Vorsorge
2. Das Leben ist nicht nachhaltig

III. Die alten Kameraden
1. Nationale Sozialisten gegen Globalisierung
2. Wir wollen unseren alten Kaiser Erich wieder haben
3. Die Hüter der verlorenen Werte

IV. Die neuen Eliten
1. Gutmensch Manager
2. Die Drei-Sterne-Rebellen
3. Rock around the Ortsverein

V. Wie man den Fortschritt bremst
1. Die Schadensbilanz der Zukunftsfeinde
2. Die falschen Freunde der Armen
3. Der Kreuzzug gegen die Wissenschaft

VI. Alte und neue Planwirtschaft
1. Im Sumpf der Subventionen
2. Regenmacher und Klimawelker

Viel Vergnügen beim Lesen!

Astrid Haarland
www.anoteron.de

Posted by Astrid Haarland at 10:58 FM